Portrait

Seit 1985 begleite ich Gruppen, Führungskräfte, Organisationen und Netzwerke im Profit- und Non-Profit-Bereich. Aktionsrahmen ist Deutschland, teilweise Europa.
Im Zentrum stehen Kommunikations- und Kooperationsprozesse, in denen eine konstruktive Arbeit trotz divergierender Interessen erforderlich ist.
In allen Projekten geht es darum, mit den Beteiligten gemeinsam ein breit akzeptiertes und fachlich fundiertes Ergebnis zu erarbeiten. Bei jedem Auftrag greifen meine Kompetenzen als Moderatorin, Mediatorin, Supervisorin und Trainerin ineinander.

Studium / Ausbildungen

  • Dipl. Sozialpädagogin (FH)
  • Supervisorin
  • Mediatorin/Klärungshilfe

Weiterbildungen

  • Systemisches Arbeiten
  • Psychoanalytische Grundbegriffe
  • Change Management
  • EFQM-Assessorin

Ich empfinde es als bereichernd und hilfreich, dass ich im Laufe meiner Berufstätigkeit viele unterschiedliche Arbeitswelten und neue Themenfelder kennen lernen konnte.

  • Bürgerbeteiligung in Regionalentwicklungs- und Planungsprozessen
  • Leitungs- und Teamperspektiven gleichermaßen aus Wirtschaftsunternehmen wie auch aus Behörden und Sozialen Einrichtungen der Kinder, Jugend und Familienarbeit
  • Lehre und Beratung für Fachexperten aus pädagogikfernen Branchen (Tourismus, Industrie, Finanzdienstleister, …)
  • Problembearbeitung, Strategie-, Konzeptentwicklung mit Verbänden, Verwaltungen, Vereinen (Umwelt, Naturschutz, Gewässerschutz, Klimaschutz, Emissionsschutz)
  • Qualitätsmanagementsysteme und Projektmanagement
  • Psychologische Aspekte von Arbeitssicherheit, Umweltschutz, Qualitätssicherung (Auto- Futtermittel-, Chemie-Industrie)
  • Schulungsfilm-Projekte (Landwirtschaft, Versicherungen, Medizin)
  • Produkteinführungs-Konferenzen (Medizin, Pharma)
  • Ehrenamtliche, kirchliche Kinder- und Jugendarbeit